Kiesgrube Beichfeld
Abbau, Auffüllung und Bodenumschlag für Bodenverbesserung

Das Kiesabbauprojekt Beichfeld in Walperswil ist die Fortsetzung der bestehenden Kiesgrube Mättehölzli. Neben dem Kiesabbau umfasst das Projekt die Auffüllung mit unverschmutztem Aushub sowie einen regionalen Umschlagplatz für Boden, welcher der Bodenverbesserung dienen wird.

 

Das Rohstoffvolumen beträgt 0.5 Mio. m3. Nach dem Abbau wird die Kiesgrube aufgefüllt und leicht höher rekultiviert. Bis Betriebsende wird die Auffüllung 0.7 Mio m3 betragen. Zusätzlich wird das Terrain um die Grube mit unverschmutztem Aushub (0.5 Mio m3) überschüttet. Der dritte Teil des Projekts – die Bodenverbesserung – umfasst den regionalen Umschlagplatz für Boden.

 

Geplant wird das Projekt vom regionalen Familienunternehmen Hurni Kies- und Betonwerk AG aus Sutz zusammen mit der Planungskommission der Gemeinde Walperswil, der Burgergemeinde Walperswil sowie privaten Grundeigentümern. Voraussichtlich wird die Gemeinde Walperswil im Jahr 2019 über die Überbauungsordnung abstimmen können.

 

 

 

 Perimeter Beichfeld (Kiesabbau, Auffüllung,  Bodenumschlagplatz)

 Perimeter Kiesabbau Beichfeld

.. geplante Erschliessung Beichfeld

 Kiesgrube Mättehölzli 

 bestehende Erschliessung Kiesgrube Mättehölzli